Briefe

***
Ich schaue mir schon seit über einem Jahr die Satsangs, auf dem Kanal, von Wolfgang Umlauf an und habe nach etwas gesucht, dass mir die absolute Lösung gibt.
Und nach deinem Video habe ich es endlich gefunden. Seit dem ich 16 bin, habe ich mich für die Bewusstseinserweiter­ung interessiert, habe viele Bücher gelesen und nun bin ich 41 und habe es endlich geschafft. Jetzt kann ich jederzeit zu Hause sein. Gaia !
Du bist einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben und Gott sei dank, bist du geboren worden, sonst würde ich heute noch suchen. Eine wichtige Ab_zweig_ung hast du mir ermöglicht. Das ist sehr sehr gut. Ich umarme Dich und sage, hast du gut gemacht ! Aus tiefer Gnade...Danke...
 
***
Beste Video zum erwachen. (ernsthaft)
 
***

Hallo lieber Gaia,
 
nochmals vielen, vielen dank für den gestrigen Tag......
und ja...es ist so , wie des in deinem Flyer steht......
mein Nervensystem beruhigt sich extrem......
danke,,,,danke,,,,, es ist ein wundervolles Gefühl....
 
Angst...Minderwert.....Kontrolle.....sind normal ständige Begleiter......
ich kann nicht wirklich etwas tun.....dagegen zu sein...macht es nur noch schlimmer....
es ist wie es eben ist......
 
Gestern hatte ich wirklich eine kleine Auszeit....von diesen Begleitern....Danke....
System beruhigt.....Gedanken...sehr...sehr wenig.....
auch Heute fühle ich mich noch unterstützt ....Danke....
ich kann einfach nur noch Danke sage..... !!!!!!!
 
ich habe keine Angst vor dir.......das ist es was mein System zu Ruhe kommen läßt....
sonst ist die Angst ein ständiger Begleiter.....
und dann noch das bemühen es zu verbergen......es ist kaum Vertrauen im System....
 
bei dir ...das fühlt sich vertraut und gut an .....ja eigentlich selbstverständlich....
einfach nur sein...ohne Angriff...ohne Verteidigung....und fast ohne Gedanken....einfach super....
 
Es wäre sehr lieb von dir ....mir die Aufzeichnung von Gestern   -----25.06. zuzusenden....
 
Herzensgrüße
von Bärbel
 
***

Lieber Gaia,
da ist das Bedürfnis DANKE zu sagen!
 
Mit dir ist das, was in mir all die Jahre gesucht hat zum Ende gekommen.
Es hat nicht mehr gebraucht als deinen Anfangssatz: "Nimm deine Aufmerksamkeit weg von dem Denken, den Gefühlen und den Sinneswahrnehmungen und schau, was bleibt!"
 
57 Jahre Leiden schaftliche Suche: Reisen zu spirituellen Lehrern, Heilern, Psycho-Gurus (oft bis ans Ende der Welt), Yoga,  Tantra, Meditation, Selbsterfahrung, 1000 psychotherapeutische Aus-und Weiterbildungen ebenso viele theoretische Konzepte ect.pp. UND JETZT DAS!
Was bleibt ist ein riesengroßes Lachen und dahinter - die Stille!
 
Wunder-bar dir zu begegnen! 
 
In Liebe und Dankbarkeit
Pea
 
***
Hallo Gaia,
 
ich habe mir gerade das Video zum Aufwachen angesehen.
Das ist wunderbar. Es ist wie die Begegnung im Satsang mit Dir, die mich immer sehr berührt.
Da ist das, was Du sagst und nichts anderes. Das ist, glaube ich, das, was mich anzieht. Ganz einfach, ohne Schnörkel und damit nur wahr.
 
Oder besser da findet tatsächlich über die Worte Begegnung statt, aber deswegen, da das gesprochene Wort bedeutungslos geworden ist und auf magische Weise sich wieder dem Ursprung nähert -  beinahe zur Stille geworden ist - , und eben nicht mehr nahe ist der irgendwann einmal erfolgten Belegung des Wortes mit  " Bedeutung",  und damit kehrt Stille ein. Und dann ist eben alles still,  und so wird die gesamte Manifestation zur bedeutungslosen Begegnung. Und die gesamte Manifestation darf sich als Stille outen.
 
Was für eine Begegnung!
 
Das ist das , was mir zu dem Erwachensvideo einfällt.
 
Bis bald
 
Wolfgang, Berlin

***

Lieber Gaia,
Ich möchte dir gerne noch berichten, was ich gerade Schönes erlebt habe, nach der Somatic Experiencing Session.
Voller Genuss bin ich durch die Wohnung gelaufen, mit einem völlig anderen Körpergefühl, als ich das kenne. Ohne die geringste Anstrengung bin ich viel aufrechter, die Schultern sind unten, der ganze Schwerpunkt hat sich nach unten verlagert. Das Becken ist locker.
Manchesmal dachte ich schon, ich wäre von der Körperstatur her lieber eine Birne, weil ich dachte, die sind viel besser geerdet, weil der Schwerpunkt weiter unten ist. Und jetzt stelle ich fest, dass das gar nichts damit zu tun hat.
Einen lieben Gruß
Traude

***
Gaia, mir geht es (sehr) gut.

Es wirkt immer noch sehr viel nach, bzw. besser, es passiert sehr viel „verstehen“, von all den „spirituellen“ Texten, was ich bisher gelesen habe.

Es steht zwar immer dabei, man soll sie nicht „wörtlich“ nehmen, aber bis zu eurem Seminar hatte ich es nicht „können“, in diesem Sinne.

Jetzt habe sie eine völlig andere Bedeutung und jetzt erst verstehe „ich“, wie sie „gemeint“ sind (sicher nicht alles, aber es wird jetzt alles „freier“ und „einfacher“ beim Lesen).

Der Gesang des Seins, von Papaji lese ich gerade wieder (zum dritten Mal) völlig „mühelos“ und ganz „anders“ erreichen „mich“ nun diese Aussagen – da muss ich oft schmunzeln, was ich mir vorher dabei „gedacht“ habe, usw. . .

Jetzt kann ich dabei so richtig entspannen – immer nur einige Seiten und alles sein lassen.

Abgesehen vom Lesen und Theorie - dieses „DAS“ ist immer da, auch jetzt  . . . und manchmal ist es scheinbar weg, aber trotzdem da J . . .

Und auch dein Buch habe ich mir gekauft – wundervoll!

Klare Worte, welche einem/DAS direkt erreichen!

Lieben Gruß, Michael

***

Lieber Gaia,

Irgendetwas ist passiert während / oder nach dem Satsang mit dir. Es war ein Gefühl von Ankommen, eine unglaubliche Sicherheit / ein unglaubliches Vertrauen nichts und niemanden zu brauchen, da alles, was gerade ist, absolut perfekt und vollkommen ist.

Einige Tage danach, während ich mit meiner Freundin geredet habe, war „es“ sehr deutlich zu spüren / zu sehen.

Da war nur reine Wahrnehmung von unterschiedlichen Dingen, ohne Beurteilung oder Benennung. Es ist einfach so, ohne Etikett oder Namen usw. Oh man, wie soll man das nur beschreiben, es ist wie ein „bewusstes Nichtwissen“, ich glaube ohne Vertrauen wäre das unmöglich. Und Vertrauen ist ja Loslassen oder?

Ich konnte mir nie vorstellen wie das wohl ist, wenn „ich“ nicht da ist, wenn z.B. ein Gefühl da ist, aber keiner der es fühlt. Und es ist so einfach, so gewöhnlich, „eigentlich“ nichts besonderes. Aber doch absolut faszinierend. Wie eine Verbundenheit mit allem, alles ist in sich so vertraut, so klar, so in sich geschlossen und unverbesserlich. Und ich frage mich, wie ich das das bloß ständig übersehen konnte?

Nach und nach sind aber auch leise Zweifel da und die Angst, das alles wieder zu verlieren. Das Ego meldet sich. ;-) Wenn ich dann irgendetwas mache und nur Wahrnehmung da ist, dann spüre ich manchmal den Drang die Dinge zu benennen (ich habe einen Vipassana Hintergrund), „achtsam“ zu sein, da ist die Angst, etwas zu verpassen, wie wenn das Ego am letzten Zipfel hängt und verzweifelt um sein Dasein kämpft.

Ich bin sicher, wir werden uns demnächst wieder sehen. Kommendes WE kommen ja erst mal meine Eltern zu dir, die waren so begeistert von meinen Erzählungen, dass sie dich gleich angeschrieben haben. ;-)

Ich wünsche dir alles Gute und bis bald!

Liebe Grüße

Christian

***

"Hallo Gaia!

Ich möchte mich hiermit für den Nachmittag im Januar in Köln bedanken.
Er ist für mich von großer Bedeutung.
Ich habe in ein paar Minuten(wenn es die überhaupt waren) eine Verbundenheit erlebt, von der ich immer glaubte, dass ich sie nie erleben könnte und wenn dann nur unter größter emotionaler, mentaler und körperlicher Anstrengung, um dann in der Zukunft geheilt zu sein. Aber das sich alles in ein paar Sekunden auflösen kann ist ein unglaubliches Erlebnis. Vielen Dank an die Kraft der ganzen Gruppe."

Ohne Raum und Zeit

***

"Vielen Herzlichen Dank für die Satsang Übertragung aus NY. Es ist einfach wunderbar wie klar und direkt du uns da hinführst, wo keine Worte mehr nötig sind. Ich bin einfach wie umgehauen. Die einfache Frage „Are you sure it is discomfort“ hat meinen Verstand so weggeblasen, dass plötzlich alle drückende Verzweiflung verschwunden ist. Ich mag Gaias einfache und zugängliche Weise, ohne große Worte und immer mit sanfter Führung zu unseren eigenen Antworten zu leiten. Einfach wunderbar. Vielen, vielen Dank! Das ist ein wahres Geschenk. Ein lebensrettendes Geschenk! K."

***

Brief an Nevernothere bezüglich Interview mit Gaia – Von Anna Maria (Mai 2009): „Ich habe mir gerade das Video mit Gaia aus Deutschland angeschaut und ich muß gestehen,  es war für mich die Beste aller Shows. Aber bitte, nehme diese Worte nicht all zu buchstäblich; alle Shows auf NNH sind sehr gut. Ich weiß nicht wie ich es ausdrücken soll; es ist die letzte Show, die ich mir angeschaut habe, frisch, spontan, tiefgründig, amüsant und meine Eindrücke sind so lebendig und so positiv in diesem Moment, daß ich dir einfach erzählen muß, wie sehr ich es genossen habe. Und dann passiert da auch noch die eigenartige Tatsache, daß obwohl alle „Lehrer“ in den Shows über das Gleiche sprechen, jede Show mir etwas Neues gibt, irgend einen neuen Hinweis – das Wort das du selber so oft benutzt -  und dann sage ich: „Oh, daran habe ich noch nie gedacht, wie interessant!“ Zum Beispiel als Gaia dich fragte die Worte „jetzt“ und „hier“ zu definieren und plötzlich Unbegrenztheit sich offenbarte. Das ist so kostbar für Menschen, die diese Art der Unterrichtung mehr brauchen als alles andere! Es wird großartig sein, Gaia wieder in Chicago zu begegnen. Während ich mir das Video anschaute, sah ich mich selber lachen und zustimmend nicken und fühlte so eine tiefe Dankbarkeit und Freude für die enorme Arbeit, die du leistest. Ich meine, ich entdeckte NNH im Dezember 2008 und mir wurde bald bewußt, wie einzigartig deine Arbeit ist, weil man nicht nur deine Entwicklung vom Anfang bis jetzt beobachten kann, aber du nimmst auch alle anderen mit auf  diesen Weg. Es ist eine einzigartige Videodokumentation einer persönlichen spirituellen Reise, großzügig offen für alle. Und da gibt es noch was anderes. Obwohl du nicht der Lehrer bist, sondern die Person, die die Fragen stellt, während du versuchst Sachen herauszufinden, tauchst du immer tiefer und tiefer in die Materie ein, so daß ich oft merke, daß ich mir deine Kommentare und Ideen genau so gut erinnere, als die des Lehrers. Das Bild des Lehrers vor dir sitzend und deine eigene Person, verschmelzen irgendwie zusammen. Wirklich erstaunlich! Enormen Dank vom ganzen Herzen!“ – Anna Maria

***

"Ja wunderbar, fand ich auch. Was mich z.Z. sehr auf den Nerv geht, ist dieses endlose Drumherumgerede von vielen Satsanglehrern. Gaia führt mich in die Erfahrung von 'meinem' Selbst und das ist grosse Klasse!" Berend

***

"Lieber Gaia, danke für deine Satsangs in unserer Stadt. Wollte eigentlich nur mal reinschnuppern, bekam aber das beste Gespräch, das ich jemals gehabt habe. Erst war ich etwas verstört, dass du nicht angebetet wurdest von deinen Devotees, kein heiliges Getue, das ich von anderen Satsangs kenne, aber dann sah ich, du hast kein Interesse daran. Du bist einfach geblieben und du zeigst uns das Sein auf so wunderbare einfache Weise. Danke, dass ich dir begegnen durfte..."

***

"... Du bist ein Juwel, niemand hat es bisher geschafft mich dazu zu bewegen, mich zu trauen, kein Mensch hat in mir ein je Gefühl ausgelöst, das sagt: hier kannst du fallen. Wie ein kleines Kind habe ich dir heute die Hand gegeben und ich bin für einen Moment geflogen. Das ist Gott, das ist Dankbarkeit, das ist Größe, das ist Liebe, das bist du! ..."

***

"Hallo Gaia,- dir zu begegnen ist die beste Gelegenheit für das Herz - danke - E."

***

"Hallo Gaia, am Freitag war ich bei Dir im Satsang und habe folgendes festgestellt: Wenn ich meine Gefühle/Empfindungen nicht benenne und einfach schaue was ist, bleibt NICHTS übrig. Die Reaktionen in dem Körper scheinen noch stattzufinden und entsprechende Empfindungen werden wahrgenommen, aber das ist vollkommen ohne Bedeutung. Dessen dauerhaft gewahr zu sein, nimmt mir alles, was mir lieb und leid ist. Sogar das Genießen ist so flüchtig, dass es sich schon im Moment der Wahrnehmung verflüchtigt. Ich war/bin immer so scharf auf SAT CHIT ANANDA, und sogar das ist im Moment des Gewahrseins ohne Bedeutung. Was für eine Ernüchterung, wenn das wahre Hingabe ist. Vielen, vielen Dank für Beisammensein von Selbst zu Selbst und herzliche Grüße, Winfried."

***

Deutsch English
USA Espanol
Romana Český

Dankbarkeit auszudrücken ist freudvoll. Die Essenz bleibt davon unberührt.
GAIA


Satsang in Niederkrüchten 2008



Gaia mal ganz sportlich



Meditation am Fuße des Arunachala

Copyright Michael Zipf 2017 | Impressum